Neues Bündnis will über Depressionen aufklären

Das Thema Depression in die Öffentlichkeit tragen und darüber aufklären – das sind die Ziele des Bündnisses gegen Depression Weser-Ems. Am Mittwoch startete der Verbund mit einer Auftaktveranstaltung im Alten Landtag in Oldenburg. 30 regionale Unterstützer und rund 200 Gäste waren vor Ort. Initiator ist die Karl-Jaspers-Klinik in Bad Zwischenahn (Ammerland), Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie

Schirmherren des Bündnisses sind Bischof Jan Janssen von der Ev.-Luth. Kirche Oldenburg und Weihbischof Heinrich Timmerevers vom katholischen Offizialatsbezirk Oldenburg. „Wir wollen Vorurteile abbauen und zeigen, dass es hier um eine Erkrankung geht, die in einem Graubereich liegt. Es muss die Sensibilität gefördert werden, um den Unterschied zwischen urlaubsreif und krank erkennen zu können“, sagte Janssen.

Artikel weiterlesen 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.