Angstvolles Verhalten überwinden

Wenn Du den Eindruck hast, dass Du wichtige Ereignisse oder Möglichkeiten im Leben meidest, ist es an der Zeit, etwas  zu tun. Versuche es für den Anfang damit:

1. Analysiere, was Du meidest.
Wenn Du beispielsweise Angst vor geselligen Zusammenkünften hast, denke über jeden einzelnen Bestandteil dieser Angst nach – sich mit anderen unterhalten, mit anderen zusammen essen, die Menge der Anwesenden, den Verlust der Kontrolle über sich selbst, das Zugehen auf andere Menschen.

2. Teile Dein Vermeidungsverhalten in kleine Bausteine auf.
Gesellige Zusammenkünfte etwa gibt es in allen möglichen Größen und mit mehr oder weniger Angstpotenzial.

3. Bringe diese Bausteine in eine Rangordnung bezüglich Deines Angstpotenzials. 
Du hast vielleicht keine Angst vor Familientreffen, aber Feiern mit Arbeitskollegen machen Dir schon ein wenig Angst und Partys mit Leuten, die Du gar nicht kennst, sind der absolute Horror.

4. Gehe kleine Schritte und bewältige jeden einzelnen Schritt, bevor es zum nächsten Schritt weitergeht.

Share

2 Gedanken zu „Angstvolles Verhalten überwinden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.