Archiv der Kategorie: Soziale Phobie

Hier findet ihr Informationen zur Sozialen Phobie.

Bonner Studie zu sozialen Phobien startet

Bonner Studie zu sozialen Phobien startet

Für eine Studie zu den Ursachen von sozialen Phobien suchen Psychologen des Uniklinikums Bonn Probanden.

Gesucht werden Personen über 18 Jahre mit einer diagnostizierten oder vermuteten sozialen Phobie. Da die Blutprobe beim Hausarzt und die Befragung telefonisch möglich ist, ist ein Erscheinen am Uniklinikum nicht unbedingt erforderlich. (mmr)

E-Mail: socialphobiaresearch@ukbonn.de oder Telefon: 0228/28714605, Informationen zur Studie unter www.socialphobiaresearch.de

Share
Soziale Phobie Erfahrungsbericht

Hallenser kämpfen gegen ihre Angst

Wie sich soziale Phobie auf das Leben auswirkt.

Julia hat soziale Phobie, eine Krankheit, die zwar die häufigste Angststörung und dritthäufigste psychische Störung überhaupt ist, die aber kaum jemand namentlich kennt. Hallenser kämpfen gegen ihre Angst weiterlesen

Share

Pro Infirmis «Angst lähmt»

800’000 Menschen in der Schweiz sind wegen Angststörungen in Behandlung. Die Betroffenen leiden zum Beispiel an wiederholten Panikattacken oder Phobie vor Menschenmengen. So sehr, dass sie kaum mehr am sozialen Leben teilnehmen können.

Share

Nerve – Trailer

In diesem Film geht es um einen jungen Mann Names Josh Biggs (Tyler Langdon) der unter einer sozialen Phobie leidet. Josh Biggs nimmt an einem Experiment Teil das ihm bei seiner Krankheiten der sozialen Phobie helfen soll. Dies wird der Kampf seines Lebens.

Share

Klever Selbsthilfebüro seit zehn Jahren aktiv

Rund 150 Selbsthilfegruppen fangen kreisweit Menschen auf, die mit anderen ihre Lebenssituation nach Krankheit oder bei chronischen Beschwerden verbessern wollen. Klever Büro hilft bei der Gründung. Klever Selbsthilfebüro seit zehn Jahren aktiv weiterlesen

Share

Wie gezielte Belohnungen Ängste löscht

Angstbesetzte Erinnerungen identifizieren und anschließend wieder löschen – genau das ist mit einer neuen Methode des Neurofeedbacks gelungen, die „artificial intelligence image recognition“ beinhaltet. Das Vorgehen verzichtet darauf, die Teilnehmer wiederholt dem Auslöser der Angst zu exponieren, wie es in der Konfron­ta­tionstherapie üblich ist.

Wie gezielte Belohnungen Ängste löscht weiterlesen

Share

Angstzustände durch Energydrinks

Würden Sie ihrem Kind eine Tasse Bohnenkasse mit acht Stück Würfelzucker zum Frühstück geben? Denn genau das passiert beim Konsum von nur einer Dose Energydrink, die aber oft toleriert wird. Angstzustände durch Energydrinks weiterlesen

Share