Fr. Aug 19th, 2022

1. Deine Angstgefühle und dabei auftretende körperlichen Symptome sind verstärkte normale Stressreaktionen.

2. Angstreaktionen sind nicht schädlich für deine Gesundheit.

3. Verstärke deine Angstreaktionen nicht selbst durch furchterregende Phantasievorstellungen.

4. Bleibe trotz der Panikgefühle in der Realität. Beobachte und beschreibe dir, was wirklich geschieht.

5. Warte in der Situation, bis die Angst vorübergeht.

6. Beobachte, wann und wie die Angst von allein wieder abnimmt.

7. Gib dir eine Chance, Fortschritte zu machen: Vermeide nicht!

8. Führe die Übungen bis zum Abschluss durch.

9. Sei stolz auf deine bisherigen Bemühungen und Erfolge (auch die kleinen!).

10. Nimm dir Zeit für die Übungen.

Von Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.