Fr. Dez 2nd, 2022

Bei Jugendlichen, die von ihrem Hausarzt Schlaftabletten oder angstlösende Mittel verschrieben bekommen, besteht ein zwölffach höheres Risiko, dass sie diese und/oder andere Medikamente auch als Erwachsene missbräuchlich einnehmen. Das ergab eine schockierende neue Studie, die vom amerikanischen Psychologenverband APA (American Psychological Association) veröffentlicht wurde.

Kompletten Artikel ansehen

Von Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.