Sport kann tatsächlich gegen Depressionen helfen

By Sebastian, 15. Januar 2017

Einzelne Studien haben bereits nachgewiesen, dass Sport gegen unterschiedliche Arten von Depression helfen kann.

Doch mit einer großangelegten Sammelstudie haben der Sportmediziner und Psychiater Felipe Barreto Schuch und seine Kollegen jetzt Belege gefunden, dass Sport grundsätzlich Depressionen lindert und sogar vorbeugen kann.

Was erst einmal nicht so überraschend klingt, ist bislang nicht wirklich nachgewiesen worden. Denn welchen Effekt Sport auf den Körper hat, ist leicht ersichtlich – die Auswirkungen auf die Psyche sind hingegen nur schwer zu ermitteln.

Schuch und seine Kollegen gingen deshalb besonders akribisch vor. Sie werteten viele Studien mit insgesamt über einer Million Teilnehmern neu aus.

Aus diesen Studien ergab sich, dass Männer und Frauen, die keinen oder kaum Sport machten, eine um 75 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit hatten, an Depressionen zu leiden, als die, die viel Sport trieben. Menschen, die halbwegs fit waren, litten immer noch deutlich häufiger an Depressionen als die fittesten Probanden.

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.