Do. Jun 13th, 2024

    pdf
    Internalisierende Verhaltensmuster zählen nach Myschker (2009) zu den Ausprägungen eines maladaptiven Verhaltens. Die Relevanz einer Betrachtung internalisierender Verhaltensmuster ergibt sich aus (inter-)nationalen Prävalenzraten. Ihle und Esser (2002) geben an, dass Angststörungen mit einer Prävalenzrate von 10,4% diejenigen psychischen Störungen sind, die am häufigsten auftreten.

    PDF: Eine Studie zu subjektiven Theorien von Pädagoginnen über Kinder in Übergangssituationen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.