Tabletten-Abhängigkeit: Das Zeug verliert nicht die Lust an dir

Benzodiazepine helfen gegen Angstattacken. Aber sie können süchtig machen. Besonders wenn man sie zu lange und unkontrolliert einsetzt. Dann muss man ständig die Dosis erhöhen, damit sie überhaupt noch wirken. Der Erfahrungsbericht eines Tablettenabhängigen.

Angst, das Gefühl kennt jeder. In meinem Fall geht die Angst ins Uferlose. Seit ich zwanzig Jahre alt bin, leide ich unter einer sozialen Phobie, unter Panikattacken. Ich habe Angst auf dem Weg zur Uni, Angst davor, den Mund aufzumachen, Angst vor der Zeit mit anderen im Wartezimmer beim Arzt. Ich habe Angst vor dem Fremden, der mir im Zug gegenübersitzt, Angst vor der Schlange im Supermarkt.

Über die Jahre wurde es immer schlimmer. Ich habe es nicht mehr ausgehalten. Meine Ärztin verschrieb mir ein Beruhigungsmittel, ein Medikament aus der Gruppe der Benzodiazepine. Das Medikament wirkt angstlösend und vor allem schnell, aber ich bin abhängig davon. Um meine Angst zu bekämpfen, habe ich in den vergangenen sechs Jahren zunehmend mehr gebraucht. Ich habe das Zeug geschluckt wie Smarties. Das Medikament hat meinen Alltag bestimmt…

Artikel weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*