Soziale Phobie verringert Lebensqualität

Die Soziale Phobie verringert die Lebensqualität extrem durch die damit verbunden Isolation. Und sie kostet Zeit:„Es gibt Patienten, die unglaublich lange eine Situation auseinandernehmen und sich die Folgen, wenn sie versagen, ausmalen“, sagt Lin. Trotzdem: Wer an einer solchen sozialen Phobie leidet, hat das Bedürfnis nach Freundschaft oder einer festen Partnerschaft. Es ist nicht undenkbar, dass die Betroffenen bis ins Erwachsenenalter etwa keinen sexuellen Kontakt kennengelernt haben. Dieser Teufelskreis kann Auslöser für weitere Begleitstörungen sein. Alkoholismus, Drogenkonsum, Depression.

>> Angstvolles Verhalten überwinden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*