No-Mobile-Phobie

Nomophobie steht für „No-Mobile-Phobie” und bezeichnet die Angst, nicht mehr für soziale oder geschäftliche Kontakte zur Verfügung zu stehen, wenn das Handy gerade nicht greifbar ist.

Eine neue Studie zeigt nun, wie schlimm diese wirklich sein kann: Menschen, die sehr oft ihr iPhone nutzen, sind so von emotionalen und körperlichen Angstsymptomen abgelenkt sind, wenn sie ihr Telefon nicht bei sich haben, dass sie sich nicht einmal auf einfache Tests konzentrieren können.

Kompletten Artikel „Menschen mit Nomophobie können sich ohne ihr Handy nicht mehr konzentrieren und bekommen Angst“ ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*