Nik (24) leidet an einer Angststörung

Panikattacken, Angstphobie, Sozialphobie oder Platzangst: Diese Dinge machen Niks Alltag zum Albtraum. Um sein Leben trotzdem lebenswert zu machen und sich nicht in der Einsamkeit zu isolieren, versucht er gegen seine Angst anzukämpfen. Im Gespräch mit Robin Rehmann erzählt er davon.

Als sich Nik mit 15 Jahren mit einem Mädchen fürs Kino verabredet und sich nach wenigen Minuten im Kinosaal vor Nervosität übergeben muss, merkt er, dass bei ihm etwas nicht stimmt. In Situationen, in welchen andere einfach nervös sind, fühlt sich Nik derart unwohl, dass er unter grosser Angst leidet.

Den kompletten Artikel ansehen „Nik (24) leidet an einer Angststörung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*