Die Macht der positiven Psychologie

Die Psychologie des 20. Jahrhunderts hat sich zum größten Teil auf die negativen Gefühle konzentriert. Psychologen beschäftigen sich mit Depressionen, Ängsten, Schizophrenie, Verhaltensstörung und einer Menge anderer Krankheiten. Erst vor Kurzem wandte man sich auch den Vorzügen positiver Gefühle zu, etwa den Merkmalen glücklicher Menschen und allem, was zum Wohlfühlen so dazugehört. Menschen, die Dankbarkeit empfinden, sind nach eigener Einschätzung meistens auch Glücklicher.

In einer Studie, die drei Probandengruppen untersuchte. Die erste Gruppe hielt ihre Schwierigkeiten im Alltag schriftlich fest. Die zweite Gruppe sollte über emotional neutrale Ereignisse berichten und die dritte Gruppe führte Tagebuch über Erfahrungen, die sie Dankbarkeit empfinden ließen. Die drei Gruppen erfüllten diese Aufgabe lediglich einmal die Woche über einen Zeitraum von Zehn Wochen. Am Ende des Experiments trieb die Gruppe, die über Dankbarkeit  schrieb, mehr Sport und hatte weniger körperliche Beschwerden  als die anderen beiden Gruppen. Es überrascht , dass eine so leichte, einfache Aufgabe solche Vorteile bringt.

Überlege, ob nicht auch die kleinen und große Geschenke des Lebens schätzen und dankbar annehmen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*