DEPRESSIONEN Tödliche Traurigkeit

Die häufigste Ursache für einen Suizid sind Depressionen. Die ausgedehnten Phasen zwischen Verzweiflung und Traurigkeit sind behandelbar. Doch ein Risiko bleibt.
Es ist eine Tat, die für viele Menschen unbegreiflich ist. Warum bringt sich ein prominenter und gefeierter Sportler wie Robert Enke im Alter von 32 Jahren um? Zumindest ein wenig verständlich wird Enkes Handeln durch die Tatsache, dass er an Depressionen litt. Sie waren es, die ihn schließlich in den Tod trieben.

Depressionen, also ausgedehnte Phasen von Verzweiflung und Traurigkeit, sind die Hauptursache für eine Selbsttötung, einen Suizid, sagt die Charité-Psychiaterin Isabella Heuser . „Noch immer gilt die Depression als typisch ‚weibliche‘ Erkrankung“, sagt Heuser. „Als junger, erfolgreicher Mann hat man nicht depressiv zu sein, erst recht nicht in einem Machosport wie Fußball.“ Enke habe offenbar im Verborgenen gelitten und ganz für sich den Entschluss zum Suizid gefasst.

Artikel weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*